Produktionsbesichtigung
Think global, act local - Urbane Produktion in Dresden
Was ist das und wie kann das gelingen?
Dipl.-Ing. Stephanie Oppitz (Geschäftsführerin der Stephanie Oppitz GmbH, Gründerin der WindelManufaktur und Schwestermarke Von Ocker und Rot)

21.09.2022
16:00-18:00
Ort: WindelManufaktur & Von Ocker und Rot; Großenhainer Straße 21
mit Anmeldung

F
abriken befinden sich heutzutage vorrangig am Rande der Stadt. Es gibt aber auch Betriebe, die entscheiden sich bewusst für eine Produktionsstätte in dicht besiedelten Räumen. Nachhaltige Stadtentwicklung, lokale Wertschöpfungsketten, solidarische Ökonomie sowie Vorteile der Kreislaufwirtschaft sind nur einige Gründe, die für urbane Produktion sprechen. Diese Gründe sind in der heutigen Zeit, wenn man sich die Häufung von Produktionsstätten außerhalb der Städte ansieht, nur für wenige Firmen relevant und stehen sehr vielen Nachteilen gegenüber.
Am Beispiel der Stephanie Oppitz GmbH - mit ihren zwei Marken WindelManufaktur & Von Ocker und Rot - einer Manufaktur für nachhaltige textile Hygieneprodukte im Herzen der Stadt Dresden - möchten wir die Chancen und Herausforderungen lokaler Wertschöpfungsketten unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsziele aufzeigen und vorstellen, welche vielfältigen Dimensionen nachhaltiges Unternehmertum und Produktion umfassen kann - trotz oder gerade weil es im urbanen Raum angesiedelt ist. Wir laden alle ein, die sich für urbane Produktion in Dresden und für nachhaltige Produkte Made in Saxony interessieren. Im Anschluss an die Führung ist Raum für Austausch, Kennenlernen und Vernetzung in lockerer Runde.

mit Anmeldung unter marketing@windelmanufaktur.de

Achtung: Vor der WindelManufaktur befindet sich auf der Großenhainer Straße gerade eine Großbaustelle. Wir empfehlen die Anfahrt über die Hansastraße in die Conradstraße. Es ist zwar ein Verkehrsverbot ausgeschildert, aber Besucher*innen dürfen auf das Grundstück der Großenhainer Straße 21 fahren. Alternativ kann auf diesen oder den nahegelegenen Straßen (Erfurter Straße oder Großenhainer Platz) geparkt werden, um uns zu Fuß zu erreichen. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bitten um Verständnis.

Hinweis: Die Veranstaltung ist nur teilweise barrierefrei.

Bildcredit © Amac Garbe

Gründerin und Geschäftsführerein Stephanie Oppitz führt durch die Manufaktur und kommt mit euch ins Gespräch.


Veranstaltungsinfos

21.09.2022
16:00–18:00
WindelManufaktur &
Von Ocker und Rot
Stephanie Oppitz GmbH
Großenhainer Straße 21
mit Anmeldung:
marketing@windelmanufaktur.de
Eintritt frei


Eine Veranstaltung von:

WindelManufaktur und Von Ocker und Rot

Mit der WindelManufaktur und unserer Schwestermarke Von Ocker und Rot stellen wir textile, wiederverwendbare Hygieneprodukte her. Unsere Mission ist es, mit unseren waschbaren Stoffwindeln und Monatshygieneprodukten Menschen in ihrem Bedürfnis nach einer nachhaltigen, naturverbundenen Lebensweise zu unterstützen. Alle Produkte fertigen wir lokal in unserer eigenen Manufaktur in Dresden und verkaufen sie online weltweit. Unsere Firmenphilosophie wird wunderbar in diesem Video erläutert (“Stories of Change - Geschichten des Wandels”: https://youtu.be/cZTp5ZZDtOA)

Gefördert durch den Stadtteilfonds Pieschen und Mickten aus Mitteln des Stadtbezirksbeirats Pieschen.