Moderationsworkshop
DEAR PASSENGER!
Die Zukunft von kollek­tiven Dis­kursen
Joseph & Kristina (metro_polis)

20.09.2022
17:30-21:00
Ort: Büro
Zukunftsgestalten
mit Anmeldung

F
ragmentierung von Lebensrealitäten, geringe Diskursfähigkeit, Demokratiemüdigkeit, verdeckte bis offene Feindseligkeit gegenüber Mitmenschen – die Gegenwart lässt für die Zukunft manchmal wenig Gutes befürchten.
Damit wir die Herausforderungen unserer Zeit als Gesellschaft friedlich, gestaltungsfähig und gemeinsam meistern, braucht es konstruktive Gespräche mit möglichst vielen unterschiedlichen Menschen. Der Ort unserer Wahl ist dafür einer, den wir alle kennen: dort, wo tagtäglich die Breite der Gesellschaft versammelt ist, kaum etwas zu tun hat und auch nicht wirklich weg kann - die Straßenbahn. Hier initiiert und begleitet das Projekt metro_polis Gespräche mit und zwischen Fahrgästen über die Themen, die uns als Menschen bewegen. Als Teil von DEAR FUTURE wollen wir in der Festivalwoche jeden Tag zu dem Thema "Da kann man nix / doch was machen!" möglichst viele metro_polis-Fahrten fahren - und brauchen dafür Eure Unterstützung! Wir laden Euch ein, unsere Fahrten in der Straßenbahn als Gesprächsteilnehmer:in oder in der Rolle der Moderation zu begleiten.
Damit ihr fit seid um in der Festivalwoche Gespräche mit und zwischen Fahrgästen zu führen, meldet Euch zu unserem Moderation-Crash-Kurs an (per Mail: kontakt@metro-polis.online) und übt mit uns das Moderieren von kollektiven Meinungsbildungsprozessen in einem Raum außerhalb jeder Komfortzone ;)

Veranstaltungsinfos

20.09.2022
17:30-21:00
Zukunftsgestalten Büro, Konkordienstr. 46
mit Anmeldung: kontakt@metro-polis.online
Eintritt frei


Eine Veranstaltung von:


metro_polis

metro_polis ist ein Projekt, das den konstruktiven gesellschaftlichen Diskurs dort initiiert, wo Menschen jeden Tag sowieso schon versammelt sind: in der Straßenbahn. Dazu begeben wir uns in diesem Jahr jede Woche in die Straßenbahn und kommen mit Fahrgästen ins Gespräch. Menschen, die niemals zuvor von Gesprächs- oder anderen Projektformaten erreicht werden konnten, nehmen zum ersten Mal an einem Projekt teil und bringen ihre Erfahrungen ein! Das ist ziemlich revolutionär und bewegend, erreicht unglaublich viele Menschen mit vergleichsweise wenig Aufwand und versucht auf diese Weise mit verbindenden, positiven Gesprächserfahrungen in die Breite der Bevölkerung zu wirken.
Falls Ihr Euch informieren wollt, was wir bislang schon an spannenden, überwältigenden und schönen Erlebnissen in unserem Projekt gesammelt haben: www.instagram.com/metro_polis_dd

Gefördert durch den Stadtteilfonds Pieschen und Mickten aus Mitteln des Stadtbezirksbeirats Pieschen.